Energie sicher gelagert

Flüssiggas (Liquified Petroleum Gas) ist ein wichtiger Energieträger bei Verbrauchern in Haushalten, Industrie, Gewerbe und Verkehr. Unser Tanklager in Krailling versorgt Verbraucher mit Tank- und Flaschengas im Großraum Oberbayern. Die Flüssiggas-Bayern-GmbH & Co. KG ist ein modernes Umschlagslager für Propangas, Industriegase und technische Gase.

  • Die Gase werden vorrangig über die Schiene wie auch über die Straße angeliefert und anschließend bis zum Weitertransport in unterirdischen Behältern gelagert und in Flaschen abgefüllt.
  • Firmen- oder Privatkunden können die Gase nicht direkt bei der Flüssiggas-Bayern-GmbH & Co. KG beziehen.
  • Unser Standort erfüllt höchste Sicherheitsbestimmungen, regelmäßige behördliche Kontrollen überwachen dies. Flüssiggas-Bayern-GmbH & Co. KG gewährleistet hiermit eine dauerhaft zuverlässige Lagerung dieses Energieträgers.

Partner

Gemeinsam zum Ziel. Unsere Partner auf einen Blick.

Geschichte

Im Herbst 1991 erarbeitete die Firma Veba/Gloria-Gas ein erstes Konzept für die Errichtung und den Betrieb eines Flüssiggastanklagers im Mineralöl-Tanklager Krailling. Der Standort Krailling liegt im Herzen des Kreuzlinger Forsts an der südwestlichen Seite von München. Die verkehrsgünstige Lage des Standorts mit Anschluss an die Autobahn A94 München-Lindau und das Eisenbahnnetz der DB Netz sowie die Einstufung des Areals Krailling als Sondergebiet waren die Grundlage für die Entscheidung, sich hier in einem seit langem bestehenden Lager für Mineralölprodukte und Benzin auch mit einem Lager für Propan niederzulassen.

Das genannte Konzept für die Errichtung und den Betrieb eines Flüssiggastanklagers im Tanklager Krailling wurde den zuständigen Genehmigungsbehörden vom Landratsamt Starnberg und dem Gewerbeaufsichtsamt München-Land vorgestellt und von diesen als genehmigungsfähig befunden. Das moderne und leistungsfähige Flüssiggastanklager mit einem sehr hohen sicherheitstechnischen Standard besteht im Wesentlichen aus zwei unterirdischen Lagerbehältern mit einer Lagerkapazität von je 450 cbm, zwei Eisenbahnkesselwagen-Stationen, zwei Tankwagen-Stationen, einer Flaschenabfüllstation mit Karussell sowie Palletisieranlage, einer Messwarte und einer Drucklufterzeugerstation.

Das Genehmigungsverfahren dauerte bis April 1997, unmittelbar nach der Erteilung der Bau- und Betriebsgenehmigung gründeten die Firmen Veba (heute Tyczka), Sano-Propan (heute SCHARR) und Progas die Firma Flüssiggas-Bayern-GmbH & Co. KG, die das Flüssiggastanklager errichten und betreiben sollte.
In einer Rekordzeit von nur sieben Monaten baute die Flüssiggas-Bayern-GmbH & Co. KG das Flüssiggastanklager Krailling, das Ende Oktober 1997 festlich eingeweiht und in Betrieb genommen wurde.

Das Versorgungsgebiet des Flüssiggastanklagers Krailling erstreckt sich derzeit über einen Umkreis von rund 150 km um den Standort Krailling. Die Geschäftsführung und die Betriebsleitung des Flüssiggastanklagers sorgen für einen reibungslosen und sicheren Betrieb und tragen so wesentlich zu einer zuverlässigen und sicheren Versorgung der Kunden aus dieser Region mit der umweltfreundlichen Energie Flüssiggas in Tank und Flasche bei.

Informationen für die Öffentlichkeit

Information der Öffentlichkeit nach den Paragraphen 8a und 11 der 12.BImSchV.

Der Flüssiggas-Bayern GmbH & Co. KG liegt sehr viel daran, mit allen in guter Nachbarschaft zu leben. Diese Mitteilung ist als Teil einer offenen Informationspolitik gegenüber dem Bürger zu verstehen und sollte nicht Anlaß zur Beunruhigung geben.

Im Flüssiggas-Umschlag- und Verteillager Krailling sind alle Voraussetzungen für einen weiteren störungsfreien Betrieb gegeben.

Informationen herunterladen

Kontakt

Umschlaglager:
Flüssiggas-Bayern-GmbH & Co.KG
Germeringer Strasse 3
82152 Krailling

Tel.: 089 / 8943 70 4 - 0
Fax.: 089 / 8943 70 4 - 20

Geschäftsführer:
Steffen Ikenmeyer
Romulus Mihai

Gesellschafter:
Friedrich Scharr KG
Progas GmbH & Co. KG
Tyczka Energy GmbH

Anfahrt

Impressum

Hier finden Sie unseren Datenschutz und unser Impressum.

Datenschutz Impressum